Die Schmerzkaskade durchbrechen – das Potential homöopathischer Kombinationsarzneimittel nutzen
 
Referentin: Dr. Silke Nowak
Zeit:
Teil  I: 15.45 - 16.30 Uhr
Teil II: 17.00 - 17.45 Uhr
 
Vortragsbeschreibung:

Schmerzen sind häufig multikausalen Ursprungs. Hinzu kommt, dass die Schmerzursache oftmals weit entfernt von der Lokalisation zu suchen ist, wo sie dann tatsächlich wahrgenommen werden. Auch psychische Faktoren spielen eine wichtige Rolle. Bei vielen Schmerzpatienten dauert es lange, bis sie Zugang zu einer angemessenen Schmerzbehandlung erhalten. Neben der medikamentösen schulmedizinischen Schmerzbehandlung hat die naturheilkundliche Schmerztherapie ihre Berechtigung längst gezeigt; beide Therapien kombiniert erreichen oftmals die bestmögliche Wirksamkeit.

Die Referentin widmet sich in ihrem Vortrag der Fragestellung, wie in Rahmen eines integrativen Schmerzkonzeptes, etwa bei Neuralgien, Migräne, Gelenk- und Verletzungsbeschwerden, therapieresistenten post-zostrischen Schmerzen, das Potential der homöopathischen GASTREU-Präparate genutzt werden kann und in ein ganzheitliches Therapiekonzept, mit Ernährungsberatung, Verhaltenstherapie und psychologischer Unterstützung, ausleitenden Verfahren, Neuraltherapie, Akupunktur, Osteopathie, usw. effektiv integriert werden kann.